Dank der Möglichkeit des unbemannten Betriebs bieten Automatisierungssysteme größtmögliche Einsatzflexibilität ohne zusätzlichen Personalaufwand. Obendrein wird damit der One-Piece-Flow praktikabler, während gleichzeitig die Effizienz der Kleinserienfertigung erhöht und damit der Anteil der Zeitspannen ohne Wertschöpfung reduziert wird. Unter dem Strich wird im Vergleich zu Einzelmaschinen in der Regel eine Auslastungssteigerung um 50% und gleichzeitig auch eine deutliche Verkürzung der Durchlaufzeiten erzielt.

Mazak war der erste Hersteller, der die Einbindung von Laserschneidmaschinen in ein flexibles Fertigungssystem (FMS) realisiert hat.

Heute bieten wir die folgenden Systeme an:

QUICK CELL

Kompakte Einzelmaschinen-Automatisierung als wirtschaftliche Investition

Die kompakte Automatisierungszelle QUICK CELL 3015 besticht durch robuste Bauweise und innovatives Design. Sie erbringt höchste Leistung für Zuliefer- und Serienproduktionsbetriebe. In Grundausführung handelt es sich um ein äußerst kompaktes Be- und Entladesystem, das zu einem umfassenden FMS mit 6, 10 oder 14 Ablagefächern erweitert werden kann.

Wie viele Ablagefächer für Beschickungsmaterial und wie viele für Fertigteile vorgesehen werden sollen, kann bei der Bestellung angegeben werden. Die QUICK CELL arbeitet jeweils mit unabhängigen Antriebssystemen für die Be- und Entladung. Dies beschleunigt den Materialwechsel. Ein Auftragsterminierungssystem ist zur Vereinfachung von Planung und Betrieb in die QUICK CELL integriert. Die QUICK CELL wird in folgenden Ausführungen angeboten:

QUICK CELL 3015 mit Palettenwechslererweiterung
QUICK CELL 3015 mit Regal mit 6 Ebenen
QUICK CELL 3015 mit Regal mit 10 Ebenen
QUICK CELL 3015 mit Regal mit 14 Ebenen


QUICK CELL 3015 mit Regal mit 6 Ebenen

SMART MANUFACTURING CELL

Maximale Flexibilität bei minimalem Handhabungsaufwand

Dank ihrer hohen Flexibilität kann es die SMART MANUFACTURING CELL mit den unterschiedlichsten Anforderungen aufnehmen. Sie bietet nicht nur in puncto Schnittstellen umfangreiche Möglichkeiten, sondern ermöglicht dem Anwender zudem die Verwendung maßgeschneiderter Greifer. Das Potential dieses Systems ist damit nahezu unerschöpflich.

Mittels Pick&Place-Funktion können die Teile in spezifischen Werkstückhaltern oder auf Schalt-Fördersystemen abgelegt werden, während die anwenderfreundliche Offline-Programmierung keinerlei spezifische Kenntnisse in der Roboterprogrammierung voraussetzt.

EXTENSIBLE MANUFACTURING CELL

Robustes lineares Fertigungssystem für hohe Produktionsleistung

Mazaks EXTENSIBLE MANUFACTURING CELL (EMC) ist ein flexibles Fertigungssystem (FMS), das auf dem Modular- oder Bausteinkonzept basiert und somit für künftige Systemerweiterung gerüstet ist. Die Automatisierungssysteme der Serie Mazak EMC ermöglichen Ihnen die beliebige Anpassung an die wechselnden Fertigungsanforderungen, u.a. auch durch die Einbindung unterschiedlich vieler Maschinen. Die Standardauslegung kann auf bis zu vier Maschinen erweitert werden. Mit dem AUTOMATISCHEN REGALBEDIENGERÄT können noch mehr Maschinen gekoppelt werden.

Die robuste Bauweise und die besondere Auslegung der EMC-Systeme garantieren eine hohe Materiallager- und Transferkapazität sowie eine lange Lebensdauer. Sie werden in unterschiedlichsten Varianten für 3015er und 4020er Formate angeboten.

 

COMPACT MANUFACTURING CELL

 

Die Mazak Compact Manufacturing Cell verfügt über ein Palettenregalsystem für 10 Paletten, das bis zu einem Geicht von 1.000 kg mit unterschiedlichstem Material bis zu einer Stärke von 25 mm beladen werden kann. Das Material wird vom Palettenregal aus automatisch in die Laserschneidmaschine geladen und später dann auch automatisch wieder ins Palettenregal entladen.

Während das Material einer Palette bearbeitet wird wählt das System bereits die nächste neue Palette aus dem Palettenregal. Sobald die Bearbeitung des Materials auf der ersten Palette abgeschlossen ist, wird diese aus der Maschine entladen und die neue Palette direkt in die Maschine geladen. Die fertige Palette wird dann zwecks Sortierung oder Lagerung in das Palettenregal gegeben.

Die Be- und Entladung des Materials erfolgen jeweils an derselben Seite der Compact Manufacturing Cell, so dass im Vergleich zu ähnlichen Systemen ein geringerer Handhabungsverkehr entsteht und eine kleinere Stellfläche benötigt wird. Zudem benötigt das System keine Mikrostege zum Zusammenhalten von Schneidteilen und Restgitter, was die Verarbeitung noch weiter vereinfacht.

Zur Anpassung an die individuellen Kundenanforderungen kann die Compact Manufacturing Cell mit einem optionalen Sortiersystem für besseren Zugang zu den Schneidteilen und einem Werkstückhubsystem ausgestattet werden.

FMS OPTOPATH 7200

     

 

Mit OPTOPATH bietet Mazak auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik ein besonders umfangreiches System an. Die Materialhandhabung ist hierbei noch ausgeklügelter. Es können mehrere Maschinen eingebunden werden, die jeweils für ganz unterschiedliche Aufgaben genutzt werden können. OPTOPATH bietet innovative Handhabungs- und Sortiertechnik für 7.200 aufzunehmende Einzellasten und eröffnet damit ungeahnte Möglichkeiten in puncto Leistung und Produktivität. 

Bleche und fertiggestellte Teile werden automatisch ausgewählt, geladen und entladen. Bleche unterschiedlicher Stärke – von Grobblechen bis zu einer Stärke von 2,54 mm bis hin zu 0,08 mm dünnen Feinstblechen – werden automatisch zugeführt und geladen. Schachtelung, Befehle zum Laden von fertig bearbeiteten Teilen und die Erstellung von Schneidprogrammen – dies alles übernimmt das äußerst schnell arbeitende MAZAK SMART SYSTEM.

AUTOMATISCHES REGALBEDIENGERÄT

Maximierung von Raumausnutzung, Flexibilität und Betriebseffizienz 

Ein AUTOMATISCHES REGALBEDIENGERÄT (RBG) ist eine strategische Investition für jede Fertigungsstätte. Es verschafft den Herstellern in puncto Betriebseffizienz einen echten Wettbewerbsvorteil, denn hiermit gelingt es spielend, die wechselnden Kundenanforderungen zu erfüllen. Zu den Vorzügen des RBG gehören der vergleichsweise geringe Arbeitsaufwand für den Transport und die Ein- und Auslagerung des Materials/der Bleche sowie der optimierte Platzbedarf und die damit verbundenen günstige Lagerkosten durch Lagerung in die Höhe. Die Bleche können häufig komprimierter gelagert werden als dies in Systemen der Fall ist, an denen sie manuell eingelagert und entnommen werden.

Ein Regalbediengerät kann sämtliche Funktionen des Fertigungsablaufes, darunter Schneid-, Biege-, Schweiß- und Endbearbeitungsprozesse unterstützen. Das System wird computergesteuert betrieben, wobei in den verschiedenen Phasen der Produktion ein gewisser Lagerbestand an Blechen aufrechterhalten wird. Der Rechner bestimmt, wo die Bleche aus dem Lagerbereich entnommen werden sollen. Er terminiert zudem die Übergabe der Bleche über ein System an Fördereinrichtungen und/oder automatisierten Robotergreifern, die sie in den Fertigungsbereich befördern.

Mazak-Regalbediengeräte können an Zellen des Typs EXTENSIBLE MANUFACTURING CELL angebunden werden. Sie können für die Ein- und Auslagerung von Blechen im 3015er und 4020er Format ausgelegt werden.

WEITERE LÖSUNGEN ZUR STEIGERUNG DER PRODUKTIVITÄT

Noch mehr Möglichkeiten für die Materialhandhabung an Lasermaschinen

Angeboten wird eine ganze Reihe an modularen Einrichtungen, mit denen sich die Anwendungsmöglichkeiten der Laser-Automatisierungszelle erweitern lassen. Gleichzeitig wird hiermit der Durchsatz vereinfacht und die Gesamteffizienz verbessert. Die auf dieser Seite vorgestellten Lösungen sind nur einige wenige der am häufigsten eingesetzten Bausteine. Wir sind Ihnen gern dabei behilflich, Ihre Anlage optimal an Ihre Automatisierungsanforderungen anzupassen. Zwecks Beratung wenden Sie sich bitte an Ihre Mazak-Vertretung.

MAZAK iSMART FACTORY

Rohdaten erfassen, lesen und analysieren und dann zu brauchbaren Informationen verarbeiten

Ein Element des Mazak iSMART FactoryTM-Konzeptes ist die mögliche Nutzung von Software, die es Ihnen ermöglicht, die Leistung der verschiedenen Zellen und Abteilungen sowie des kompletten Werks zu visualisieren und den Vergleich dieser Daten mit früheren oder angestrebten Leistungswerten anzustellen. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind Echtzeithilfen, die es den Herstellern basierend auf IoT-Technologie ermöglichen, Prozesse wirklich zu lenken, statt einfach nur auf Berichte zu reagieren.

  • Die Produktivität und die gesteigerte Rentabilität können in Echtzeit beobachtet werden.
  • Probleme mit der Produktivität lassen sich schnell erkennen – und somit schneller beheben.
  • Die Produktivität steigt werksweit um zwischen 10% und 50%.
  • In Dashboards zusammengefasste Kennwerte sind für jeden in der Werkshalle einsehbar.

Die Mazak iSMART FactoryTM bietet eine industrielle Internetplattform für die Fertigungsindustrie. Sie beinhaltet die erforderliche Hardware und Software und ermöglicht die direkte Vernetzung mit den Fertigungseinrichtungen. Sie ist für die Überwachung jeder einzelnen Maschine in der Werkshalle ausgelegt: CNC-Maschinen, nicht CNC-gesteuerte Maschinen, Fertigungszentren und manuelle Prozesse werden alle mittels eines für den Fertigungsprozess angewandten Manufacturing Execution System miteinander verknüpft.

Bei der Maschinenüberwachung werden zwecks Minimierung der Nebenzeiten sofortige, automatische und getaktete proaktive E-Mails und Text-Warnungen ausgegeben. Detaillierte Analysen der Ursachen für die Nebenzeiten deuten auf bestimmte Bereiche hin, für die offenkundig eine bessere Bedienerschulung erforderlich ist. Die Erkennung und Beseitigung unnötiger wahlweiser Unterbrechungen hilft dabei, Produktionsausfälle zu vermeiden.